Stephan Urnau

Stephan Urnau

erhielt bereits im Alter von 9 Jahren Posaunenunterricht. Nach ersten Erfahrungen in Blasorchestern und Bigbands kam er im Kreisjugendsinfonieorchester Saarlouis mit sinfonischer Literatur in Berührung. Nicht zuletzt die Aufnahme in das Landes-Jugend-Sinfonieorchester Saar (LJO) war dann der Auslöser dafür, ein Musikstudium mit Posaune als Hauptfach an der Hochschule für Musik Saar zu beginnen. Nachdem er schon zuvor Privatunterricht bei Fabrice Millischer, dem Solo-Posaunisten der DRP, genossen hatte, studierte er zunächst bei Jürgen Schaal und später bei Guilhem Kusnierek. 2016 nahm er am Deutschen Hochschulwettbewerb in Berlin teil. Ab 2017 studierte er für ein Jahr am Trinity Laban Conservatoire in London bei Phil White und Oren Marshall, wo er neben Posaune auch Euphonium und Dirigieren als Nebenfächer belegte und Erfahrungen in verschiedenen Brass Bands sammelte.

Sein weiterer musikalischer Werdegang wurde von Meisterkursen geprägt, die er bei namhaften Posaunisten wie Joseph Alessi, Christian Lindberg, Jesper Busk Sørensen, Daniel Perpiñán, Enrique Crespo und Byron Fulcher besuchte.

Als Lehrer für Posaune und Euphonium ist er u.a. an der Musikschule im Kaiserviertel Saarbrücken tätig.