Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unterrichtsverträge

§ 1 – Teilnahme am Unterricht

Der Unterricht findet regelmäßig wöchentlich zum fest vereinbarten Termin statt. Eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht wird unbedingt erwartet. Teilnehmer, die für längere Zeit dem Unterricht fernbleiben müssen, werden gebeten dies der Musikschul-Leitung mitzuteilen.

§ 2 – Unterrichtseinheiten und Ferienzeiten

Der Unterricht findet regelmäßig wöchentlich statt. Ferien und Feiertage richten sich nach dem Ferienkalender des Saarlandes. In den Ferien und an Feiertagen findet kein Unterricht statt. 

§ 3 – Unterrichtsbeiträge

1. Der Unterrichtsbeitrag ist ein Jahresbeitrag, der in 12 Monatsraten durch SEPA-Lastschrift jeweils zum 1. des Monats bzw. am darauffolgenden Werktag im voraus durch SEPA-Lastschrift eingezogen wird.

2. Im Falle einer unbegründeten Rücklastschrift werden die Bankgebühren berechnet.

3. Bei Fernbleiben vom Unterricht, auch im Falle von z.B. Krankheit oder Urlaub des Teilnehmers, können keine Abzüge von den Unterrichtsbeiträgen gemacht werden. Ebenso besteht kein Anspruch auf Nachholstunden.

4. Unterrichtsstunden, die aus Belangen des Lehrers oder der Musikschule ausfallen, werden nach Vereinbarung mit dem Schüler nachgeholt.

5. Bei längerer Krankheit, Kur oder Abwesenheit kann der Schüler von der Zahlungspflicht befreit werden, wenn dies rechtzeitig vorher mit der Schulleitung abgesprochen wird.

6. Eine jährliche Beitragserhöhung von max. 5 % auf den Monatsbeitrag behält sich die Schulleitung vor. In diesem Fall greift kein Sonderkündigungsrecht.

§ 4 – Familienrabatt - Sondervereinbarungen

1. Bei einer Teilnahme von 2 oder mehr Personen einer Familie (Eltern, Kinder oder Geschwister) am Unterricht wird ein Nachlass von 5% pro Unterrichtsvertrag auf den jeweiligen Unterrichtsbeitrag gewährt.

2. Bei Teilnahme von Schülern der Musikschule an Gruppen der Musikschule (Combo, Orchester, Chor) kann ein Sonderrabatt oder eine Befreiung von diesen Beiträgen gewährt werden.

§ 6 - Kündigung

1. Der Unterrichtsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann nur schriftlich unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Ende des nächsten Quartals beendet werden.

2. Bei Verträgen für zeitlich festgelegte Projekte (Bläserklassen, Musikklassen, Elementare Musikerziehung in Kindergarten etc.) ist eine Kündigung ausgeschlossen. Der Vertrag endet automatisch mit Beendigung des Projektes. Anschlussangebote sind in unserer Musikschule verfügbar.

§ 7 - Organisatorische Neuregelungen

Die Schulleitung behält sich Neuregelungen in Bezug auf Unterricht und Organisation, wie z.B. die Zusammenlegung oder Auflösung von Kursen, Terminänderungen, Einsatz einer anderen Lehrkraft sowie Tarifanpassung bei Veränderung der Gruppenteilnehmerzahl jederzeit vor.

§ 8 - Datenschutzerklärung

Die erhobenen Daten dienen nur der rechtlichen Absicherung und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre E-Mail Adresse wird für den allgemeinen Schriftwechsel und unsere Musikschul-Informationen genutzt.

§ 8 - Haftung und Hausordnung

1. Es gilt die gesetzliche Haftpflicht. Für den Verlust oder die Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Kinderwagen, Fahrräder sowie Wertgegenstände, Geld und Instrumente wird keine Haftung übernommen.

2. Spielzeug, Speisen und Getränke dürfen nicht in die Unterrichtsräume mitgebracht werden.

 

© Musikschule im Kaiserviertel, gemeinnützige UG, haftungsbeschränkt. Alle Rechte vorbehalten.

Gerichtsstand ist Saarbrücken.

 

Stand: 15.07.2014