Walter Keller

Walter Keller

begann das Violoncellospiel mit neun Jahren. Er gewann so große Freude daran, dass er sich entschied, sein Hobby zu seinem Beruf zu machen. Er studierte an der Musikhochschule in Köln bei Adolf Steiner, wechselte zu Prof. Andrè Navarra nach Detmold und legte hier die Orchesterreifeprüfung ab. Meisterkurse in Siena und Ratzeburg folgten. Zunächst spielte er in Orchestern in Dortmund, Pforzheim und Freiburg, schließlich bis zu seiner Pensionierung im Radiosinfonieorchester Saarbrücken. Daneben musizierte er in Kammermusikensembles, u. a. als Gründungsmitglied des Artus-Qartetts. Seit seiner Pensionierung widmet er sich besonders dem Unterrichten und der Kammermusik.